Ralf Brosius über die Macht der Wildkräuter, dem potentesten Grün in grünen Smoothies

Ralf Brosius referiert in diesem kurzen Video-Ausschnitt über die „Macht der Wildkräuter“. Wildkräuter sind das potenteste Grün, das Sie für die Herstellung „grüner Smoothies“ verwenden können!
Bei Ralf Brosius wurde 2006 Lungenkrebs im Endstadium diagnostiziert, sein Arzt teilte ihm anhand einer aktuellen Statistik mit, dass bei seiner Diagnose 70% der Patienten nach 3 Jahren tot sind.
Laut Aussage des Arztes hätte eine Ernährungsumstellung „keinerlei Sinn“! Die Ernährung in unserer westlichen Welt ist nicht in der Lage schwerwiegende Krankheiten, wie Krebs, zu vermeiden oder gar zu stoppen.
Ralf Brosius entschied sich ganz bewusst gegen die vorgeschlagene Chemotherapie und stellte seine Ernährung unter Anleitung des Ayurveda-Arztes Dr. John Switzer konsequent um auf Rohkost und auf „grüne Smoothies“. Er ist heute kerngesund. Kritiker können natürlich sagen, dass er per Zufall zu den 30% gehört, die diese Diagnose überstanden haben und dass seine Ernährungsumstellung nicht mit der Heilung im Zusammenhang steht, aber das soll bitte jeder für sich selbst entscheiden.
Ich bin persönlich von ganzem Herzen davon überzeugt, dass die Ernährung den mit Abstand wichtigsten Faktor darstellt zur Vermeidung von chronisch degenerativen Krankheiten und auch zur Heilung. Wenn Sie Ralf Brosius persönlich kennenlernen möchten, besuchen Sie die mehrfach im Jahr stattfindende Rohkost-Messe Rohvolution, dort stellt Ralf Brosius regelmässig seinen Profimixer Revoblend aus, den er unter anderem für die Zubereitung seiner gesunden Wildkräuter-Cocktails nutzt.

Aber sehen Sie sich nun einen kleinen Auszug aus dem Vortrag von Ralf Brosius an:

 


Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Veröffentlicht unter Videos | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Eine Antwort auf Ralf Brosius über die Macht der Wildkräuter, dem potentesten Grün in grünen Smoothies

  1. Pimeshofer Karl-Peter sagt:

    Ich unterschreibe was Herr Brosius hier beschreibt. Wir sind tgl. mit schwersten Krebsfällen ganzheitlich-komplementär beschäftigt und die richtige Ernährung ist einer der wichtigsten Therapiebausteine überhaupt. Keine Therapie kann wirklich optimal greifen, wenn Patienten in ihrem Ernährungsmuster verbleiben. Die Krebserkrankung ist vorrangig ein Stoffwechselproblem. Stoffwechsel ist Ernährung und Ernährung bedeutet Stoffwechsel. So wissen wir, dass die meisten Krebszellen auf Zucker also auf Glukose angewiesen sind. Hier spielen die grünen Smoothies eine wesentliche Rolle, da hauptsächlich über „sie“, eine optimale Ernährungseinstellung als Therapiebaustein, möglich ist. Erwähnen möchte ich aber, dass viele ineinandergreifende Therapiebausteine nötig sind, um regulativ was zu bewegen. Laborgestützt und das ist wesentlich, erfolgt dann die Wahl der Therapie-Reihenfolge. Diese Therapiebausteine müssen wie die Zahnräder eines präzisen Uhrwerks ineinander greifen und engmaschige Kontrollen sichern den Therapieweg. Auch müssen Smoothies und alle anderen Nährstoffe individuell auf den Patienten abgestimmt werden. Egal für welche Therapie sich ein Patient entscheidet – alle Regulations- und Energiesysteme des Körpers sind von der richtigen und optimalen Ernährung abhängig. Anwendungsbeobachtungen zeigen, dass konsequente Ernährungseinstellung, hier spielt auch die geistige Haltung mit eine Rolle, wesentlich zu Verbesserungen und Heilreaktionen beitragen kann. Grünsmoothies könnenmit Sicherheit einen wichtigen Beitrag liefern und bin ich sicher, dass schon in wenigen Jahren sowohl die Schulmedizin als auch die ganzheitliche Komplementärmedizin diesen hervorragenden Baustein, nutzen wird. Ich wünsche allen aktuell Betroffenen alles Gute und viel Kraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *