Sind grüne Smoothies auch für Kinder geeignet?

Sind grüne Smoothies für Kinder empfehlenswert?Natürlich sind grüne Smoothies auch für Kinder eine wunderbare Möglichkeit um sich mit Vitalstoffen zu versorgen. Besonders wichtig für die Entwicklung des Gehirns ist der in Obst enthaltene Zucker. Der Obstanteil im grünen Smoothie sollte für Kinder generell deutlich höher gehalten werden als der Grünanteil, das hat auch den Vorteil, dass die grünen Smoothies stärker nachgefragt werden und so automatisch weniger ungesunde und stärker verarbeitete Nahrungsmittel verlangt werden.

Babies sollten idealerweise – sofern möglich – solange gestillt werden wie möglich und sie selber ein Interesse an anderen Lebensmitteln zeigen. Pürierte Banane ist sicherlich der Klassiker, später können auch noch weitere Obstsorten zusammen mit der Banane gerieben oder zu einem Brei gemixt werden. Mandelmilch mit Banane wird vermutlich jedes Baby lieben. Es ist sinnvoll auf den Instinkt des Kindes zu vertrauen. Ab einem Alter von 12 Monaten kann man dann kleine Mengen an grünen Bestandteilen mit dem Obst zusammen mixen. Die grünen Smoothies versorgen Ihr Baby mit hochwertigen Mineralien, Spurenelementen, lebenswichtigen Aminosäuren, den für die Regulierung der Verdauung wichtigen Faser- bzw. Ballaststoffen, Vitaminen, Enzymen und unzähligen Antioxidantien.

Beginnen Sie mit kleinen Mengen und steigern Sie diese dann langsam

Ältere Kinder haben Freude daran die Zutaten für den grünen Smoothie im Laden selber auszusuchen und zu Hause vor dem Mixen vorzubereiten. Die Herstellung grüner Smoothies ist nicht arbeits- und zeitintensiv, weil die Zutaten nicht besonders klein geschnitten werden müssen und im Profimixer innerhalb von 30-45 Sekunden eine leckere, gesunde und sättigende Mahlzeit entsteht. Beim Spazieren durch die Natur können Sie Ihre Kinder dann auch nach und nach mit essbaren Wildkäutern (starten Sie mit den leicht erkennbaren Sorten) vertraut machen, dazu zählt Löwenzahn, Brennesseln, Sauerampfer oder Giersch. Von diesen Zutaten können Sie aufgrund der im Vergleich zu Küchenkräutern deutlich höheren Vitalstoffdichte und der Bitterkeit entsprechend weniger im grünen Smoothie verwenden, denn das Wichtigste ist, dass der grüne Smoothie lecker und süß ist, sonst wird er seinen Platz nicht dauerhaft im Speiseplan einnehmen.

Das beliebteste und vermutlich am häufigsten verwendete Obst sind Bananen, verwenden Sie reife Früchte, die am besten außen schon braune Punkte haben, in diesem Stadium hat sich die Stärke nahezu vollständig in wertvollen Zucker umgewandelt und verleiht den grünen Smoothies nicht nur die notwendige Süße, sondern auch eine schöne Cremigkeit. Damit man die einzelnen Obstsorten noch rausschmecken kann kombinieren Sie am besten nicht mehr als 2-3 Obstsorten im grünen Smoothie.

10 Tipps um grüne Smoothies Ihren Kindern schmackhaft zu machen

  1. Bieten Sie den grünen Smoothie regelmässig an, damit daraus eine gesunde Gewohnheit wird und Ihre Kinder später von sich aus danach verlangen.
  2. Verwenden Sie zu Beginn „einfache“ grüne Zutaten wie bspw. Babyspinat, weil dieser sehr mild im Geschmack ist und nicht bitter.
  3. Verwenden Sie möglichst reife Früchte, sehr beliebt sind neben Bananen auch Mangos, Ananas und Weintrauben.
  4. Peppen Sie den grünen Smoothie auf indem Sie ihn mit einer Frucht dekorieren, verwenden Sie einen bunten dicken Strohhalm, servieren Sie es zur Abwechslung auch in einem Teller und legen einen Suppenlöffel dazu.
  5. Geben Sie dem grünen Smoothie einen lustigen Namen oder denken Sie sich eine schöne Geschichte dazu aus.
  6. Bereiten Sie den grünen Smoothie nach Möglichkeit in einem leistungsfähigen Mixer zu, empfehlenswert sind Geräte mit mindestens 28.000 Umdrehungen pro Minute, nur so bekommen Sie absolut cremige Ergebnisse ohne Stückchen, da Getränke mit Stückchen von Kindern meist nicht gemocht werden.
  7. Frieren Sie den grünen Smoothie in speziellen Formen zusammen mit einem Holzstiel ein und reichen Sie es als gesundes Eis zum Naschen (Anleitung)
  8. Wenn andere Kinder zu Besuch sind, lassen sie diese auch Mal probieren und helfen Sie so den Grüne-Smoothie-Lifestyle in der Welt zu verbreiten!
  9. Dass Obst gesund ist wird niemand bestreiten, dass dunkelgrünes Blattgemüse und (Wild-)Kräuter gesund sind wird auch niemand bestreiten, in grünen Smoothies kombinieren Sie die beiden wertvollsten Lebensmittel zu einem schmackhaften und leicht verdaulichen Getränk, dass nicht nur als Zwischenmahlzeit, sondern auch als Ersatz für eine Hauptmahlzeit verwendet werden kann.
  10. Begeistern Sie Ihre Kinder durch Geschmacksrichtungen die vertraut und bereits bekannt sind und führen Sie diese so an die Welt der grünen Smoothies heran!

Fazit: Grüne Smoothies sind auch für Kinder unbedingt empfehlenswert. Seien Sie ein Vorbild, gesunde Ernährung wird im Elternhaus erlernt und prägt uns für das ganze Leben. Experimentieren Sie mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen, variieren Sie das Obst und vor allem die Grünpflanzen, verwenden Sie anstatt Wasser auch Mal frisch gepressten Orangensaft oder das Wasser einer jungen Kokosnuss.

Welche Erfahrungen haben Sie mit grünen Smoothies bei Ihren Kindern gemacht?
Haben Sie Ihren Kindern schon grüne Smoothies angeboten?
Was sind Ihre Lieblingsrezepte? Haben Sie noch Tipps, die hier nicht aufgeführt sind? Dann freuen wir uns auf Ihren Kommentar!
Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, dann freuen wir uns über einen Like und das Weiterempfehlen!

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Veröffentlicht unter Grüne Smoorhies, Rezepte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.