Warum sollte ich in grünen Smoothies kein stärkehaltiges Gemüse verwenden?

Die Frage eines Users:

Warum sollte man keine stärkehaltigen Gemüse, wie z.B. Karotten verwenden soll ? Liegt hier der Grund ebenfalls in einer evtl. Unverträglichkeit ?

Unsere Antwort:

Würzelgemüse, wie bspw. Möhren oder rote Beete, aber auch Getreide hat einen hohen Stärkeanteil, der bei der Verdauung zusammen mit dem Zucker aus dem Obst zur Gärung und zu Verdauungsproblemen (Blähungen) führen kann. Victoria Boutenko schreibt…

in ihrem Buch „Gren for Life“ dazu: „Isst man in derselben Mahlzeit stärkehaltige

Grüne Smoothies und Green for Life von Victoria Boutenko

Victoria Burenko: Green for Life

Wurzelknollen zusammen mit saurem Obst oder Gemüse, kann das zu Gärung und damit zur Gasbildung im Darm führen“. Mit Wurzelgemüse ist natürlich die Wurzelknolle gemeint und nicht das Pflanzengrün der Möhre oder der Roten Beete. Das Pflanzengrün ist kein Gemüse und eine der besten Grünzutaten für grüne Smoothies

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Veröffentlicht unter Grüne-Smoothies FAQ | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *