Was gehört nicht in einen grünen Smoothie?

Grüne Smoothies

Grüne Smoothies

Victoria Boutenkos „Grüne Smoothies Grundrezept“ ist sehr einfach:

  1. Grünzeug (siehe Beitrag „Welche chlorophyllhaltigen Lebensmittel eignen sich am besten für einen grünen Smoothie?)
  2. Früchte (hier sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt, egal, ob heimisches oder tropisches Obst)
  3. Wasser (oder auch frisch gepresster Orangensaft)

Was nicht in einen grünen Smoothie gehört:

  • Bitte geben Sie keine Nüsse, Samen oder Pflanzenöle in den Smoothie!
  • Ebenso gehört kein stärkehaltiges Gemüse, wie Karotten oder Rote Beete, in den grünen Smoothie!
  • Vermeiden Sie es Nahrungsergänzungsmittel oder sog. Superfoods (wie Kakao, Maca oder Hanfsamen) in den Smoothie zu mixen.
  • Mischen Sie nicht zu viele verschiedene Blattgemüse-Sorten und nicht zu viele Obstsorten miteinander.
  • Varieren Sie wenn möglich jedes Mal die „Grün-Quelle“ indem Sie bspw. nicht jeden Tag nur Spinat mixen und und variieren Sie auch die Obst-Sorten.

Wenn Sie weniger mischen und sich an das obige Grundrezept halten dann können die grünen Smoothies besser und einfacher verdaut werden und sie können die einzelnen Geschmacksrichtungen noch unterscheiden.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Veröffentlicht unter Grüne-Smoothies FAQ | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.