Was sind grüne Smoothies?

Grüne Smoothies mit dem Vitamix

Grüne Smoothies – die ideale Mahlzeit

Chlorophyll, hochkonzentrierte Vitalstoffe, Bitterstoffe und Faserstoffe verpackt in einem leckeren süßen Getränk, das ist die Zusammenfassung für die neuen Vitamingetränke. Mit Vitalstoffen aus dunkelgrünem Blattgemüse in Kombination mit Obst werden die Abwehrkräfte mobilisiert und das menschliche Immunsystem aktiviert. Schönheit von innen, Energie, Gesundheit und die Anti-Aging-Wirkung überzeugen immer mehr Menschen von grünen Smoothies.

Bitterstoffe in den grünen Smoothies

Bereits Hildegard von Bingens Medizin beruhte auf fünf Säulen. Die gesunde und ausgewogene Ernährung bildete dabei die grundlegende Basis, daher wird hier der genauen Auswahl der Nahrungsmittel eine bedeutende Rolle bei der Vorbeugung sowie Heilung von Krankheiten zugesprochen. Dabei kam es auf die Subtilität, die Feinstofflichkeit, welche den Heilwert definiert und die Viriditas, die „Grünkraft“, auch als Lebensenergie bezeichnet, an.

Dabei spielten schon bei Hildegard von Bingen Bitterstoffe eine wesentliche Rolle. Dabei sind diese Bestandteile einer gesunden Ernährung heutzutage fast vom Essenstisch verbannt. Chicorée, Radicchio, aber auch Wildkräuter wie Giersch, Schafgarbe, Ringelblume, Labkraut, Beifuß, Wasserlinsen, Löwenzahn, Brennnessel oder Sauerampfer gehören leider zu den Exoten der Mahlzeiten – zu Unrecht, wenn die wichtigen Inhaltsstoffe für die Ernährung ins Auge gefasst werden.

Dabei können die Bitterstoffe viel. Als natürliche Appetithemmer spielen sie zum Beispiel in der Ayurveda-Heilkunde eine bedeutende Rolle.

„Green for life“ von Victoria Boutenko

Victoria Boutenko gilt als Entdeckerin der grünen Smoothies. In Russland geboren, wanderte sie 1990 gemeinsam mit ihrem Ehemann sowie den beiden Kindern in die USA aus. Da die Familie unter verschiedenen chronischen Erkrankungen litt, welche durch die Schulmedizin nicht gelindert oder geheilt werden konnten, stellten sie ihre Ernährung vollständig auf die vegane Rohkost um.

Damit konnte der Gesundheitszustand der ganzen Familie entscheidend verbessert werden. Irgendwann trat dann der Punkt ein, an dem die reine Rohkosternährung an ihre Grenzen geriet und es stellte sich ebenfalls eine Unzufriedenheit in Bezug auf den täglichen Ernährungsplan ein. Zu dieser Zeit fing Victoria Boutenko an, die Lebensgewohnheiten von Schimpansen zu analysieren und schlussfolgerte, dass Menschen ebenfalls mehr grünes Blattgemüse konsumieren müssten. Da viele sich damit jedoch sehr schwer tun, kam sie auf die Idee, dieses zu zerkleinern sowie mit Obst zu versüßen. In diesem Zusammenhang geht sie auch auf das richtige Kauen ein, was im Laufe der jahrhundertelangen veränderten Ernährungsgewohnheiten auch wieder an Bedeutung zunehmen muss. Diese Arbeit wird bei grünen Smoothies optimal vom Küchenmixer umgesetzt.

Heute gibt Victoria Boutenko diese Erfahrungen in Rohkost-Ernährungskursen, Beiträgen in Gesundheitsmagazinen oder ihren Büchern weiter.


Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Veröffentlicht unter Grüne Smoorhies | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

2 Antworten auf Was sind grüne Smoothies?

  1. nelly brauchli sagt:

    ich habe von grünen smoothies gehört und habe gestern angefangen und probiert ich finde es schmackhaft

  2. Pingback: Die fünf wichtigsten Küchengeräte für perfekte Gesundheit » VitaMix, Rohkost, Vollkorn, Vollwertkost, Wasser, Profimixer » Perfekte Gesundheit Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *